Aktuelles im BürgerTreff

Was für ein toller Abend!

Was für ein toller Abend!

Nach einer langen Coronapause konnte der BürgerTreff seine Aktiven wieder zu einem Dankeschön-Abend im Mehrgenerationenhaus Linde einladen, um ihre geleistete ehrenamtliche Arbeit gebührend zu würdigen. Nach einem Sektempfang und der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Frau RA Ines Astrid Rayher sorgte ein Flöten-Ensemble der Musikschule Kirchheim für den festlichen Rahmen. Für die nachfolgende Slideshow, in der Martin Zoller das BürgerTreff-Projekt „Früher wichtig, heute Erinnerung“ rekapitulierte, gab es von den Teilnehmern viel Beifall. Das Wichtigste an diesem Abend waren aber die vielen Gespräche unter Bekannten und Freundinnen sowie das großartige Abendessen, welches das Sammeltassen-Team mit viel Enthusiasmus vorbereitet hatte. Dieser außergewöhnliche Abend wird den BürgerTreff’lern noch lange in guter Erinnerung bleiben.

 

Lebensgeschichten – von älteren aktiven Mitgliedern des Bürgertreff

Lebensgeschichten – von älteren aktiven Mitgliedern des Bürgertreff

Ehrenamtliches Engagement bis ins hohe Alter, hält jung und geistig fit, bringt einen mit anderen Menschen zusammen und leistet einen wertvollen Beitrag für unsere Gesellschaft. Das bezeugen die Beiträge von sechs über 80-jährigen Mitgliedern des BürgerTreffs für den Adventskalender 2022, die bereits auf der Homepage von Buefet e.V. erschienen sind und die wir hier gerne wiedergeben. Wir vom BürgerTreff sind stolz darauf, dass unsere langjährigen Mitglieder sich immer wieder mit voller Kraft engagieren, wertvolle Beiträge für den Verein leisten und wollen sie ermutigen, weiterzumachen.

 

Brigitte Gahrenfeld: „Die Leute glücklich zu sehen, treibt mich an“

 

Ihr Engagement begann mit einer kleinen Anzeige im Teckboten, in der das Büroteam des heutigen BürgerTreffs Unterstützung suchte. Nachdem sie deutschlandweit schon fast überall zu Hause war, war schnell klar, dass sie mit ihrem Wissen und ihrem Organisationstalent die mehrtägigen Kulturfahrten des BürgerTreffs organisierte. Die Reiseplanungen fordern sie heraus und bringt sie unter Leute, sagt sie. „Menschen bereisen die ganze Welt, kennen sich im eigenen Land jedoch oft nicht aus. Für unsere Fahrten suche ich immer ein besonderes Highlight jenseits des üblichen Touristenprogramms, um für eine Überraschung zu sorgen“. Das motiviert sie nun seit 20 Jahren. Mit einer Tagesfahrt nach Stuttgart im Dezember endet diese Ära, und sie wird fortan einfach als Gast mitreisen.

 

Elfriede Schmid: „Allein zu Hause bin ich kein Mensch“

Die lebhafte Liebhaberin für Trachtenmode ist jeden Mittwoch für das Café Sammeltasse des BürgerTreff’s Kirchheim unter Teck zuständig. Sie versorgt dann fürsorglich die dort stattfindenden Kurse für englische und italienische Konversation. Darüber hinaus hat sie im BürgerTreff eine Sportgruppe ins Leben gerufen.
Da sie eine sehr aufgeschlossene und gesellige Person ist, kommt sie immer gut bei Menschen an. Sie pflegt viele Kontakte und umgibt sich gerne mit anderen – je mehr desto besser. Sie möchte noch lange ehrenamtlich beim Café Sammeltasse tätig bleiben um mit Menschen zusammenzukommen. Sie sagt: „Altwerden ist eine Last und man wird zur Last“. Daher ist es ihr ein wichtiges Anliegen aktiv zu bleiben und nicht zu Hause herumzusitzen.

 

Günter Glühmann: „Die Lesestunde im Kindergarten ist bis heute die schönste Stunde in meiner Woche“

Die Initialzündung für ein Engagement bekam Günter Glühmann mit 50 Jahren durch einen Brief des damaligen OB, der für ein aktives drittes Lebensalter warb. Eine gute Beratung verhalf ihm dann beim Renteneintritt zu den passenden Aufgaben: zuerst im BürgerTreff, dann zusätzlich noch als Schöffe und später als Lesepate in einem Kindergarten. Im Engagement hat er zum einen die Freiheit, Dinge zu einem Ende bringen – was im Berufsleben nicht immer möglich war. Zum anderen kann er die Vernetzung weiterführen, die ihn auch im Berufsleben geprägt, gefördert und getragen hat. Passende Aufgaben, gute Einarbeitung und das Erleben von Wirksamkeit sind Garanten für ein erfüllendes Engagement, das dann gerne auch lebenslang halten darf!

 

Ilse Schlenker: „Ich mache mir nicht viele Gedanken darüber, ich helfe einfach.“

Helfen ist selbstverständlicher Bestandteil ihres Lebens. Dies erstreckt sich auf Mensch und Tier. Bis zur Pandemie verbrachte sie 8 Stunden pro Woche im Tierheim bei der Versorgung der Tiere, jetzt besorgt sie noch jeden Samstag Futter für sie. Auch im BürgerTreff war sie bis 2020 fest im Bürodienst tätig, jetzt hilft sie noch gerne aus, wenn es klemmt. Durch ihre Engagements sind nette Gemeinschaften entstanden, die über ihre Einsätze hinausreichen und dazu geführt haben, dass sie sich regelmäßig über WhatsApp zu gemeinsamen Freizeitaktivitäten verabredet. Legendär sind ihre Suppen, die sie aus unverkauftem Gemüse zubereitet und weiterverschenkt. Es gibt ihr selbst ein gutes Gefühl, wenn sie anderen einen Gefallen tun kann.

 

Renate Raichle: „Freundschaften entstehen nur im Miteinander.“

Zur Rente hat sie ihren Beruf einfach zum Hobby gemacht und somit auch heute noch eine tägliche Aufgabe: als Kursleiterin in diversen Rehasport- und Gymnastikgruppen und durch Dienste in der „Sammel-Tasse“ des BürgerTreffs. Sie möchte Menschen dazu ermutigen, sich zu bewegen und unter die Leute zu gehen. Bewegung und soziale Kontakte sind wichtig für die Gesunderhaltung und die Lebensfreude, sagt sie. Das lebt sie in beeindruckender Weise vor und schafft sich dadurch einen Vorrat an Erinnerungen für später, wenn sie vielleicht nicht mehr so agil sein kann. Ihre Kursteilnehmenden begleiten sie zum Teil seit über 30 Jahren – eine Bestätigung, die ihr guttut. Doch nicht nur ihr Fachwissen im Reha-Bereich, auch ihre Koch- und Backkünste sind geschätzte Stärken.

 

Rolf Hohmeier: „Von nichts kommt nichts – Beziehungen muss man pflegen.“

In seinen letzten Berufsjahren war er oft weg. Als Rentner stellte er dann fest, dass er neben seinen Arbeitskontakten in Kirchheim nicht so viele Menschen kannte. So machte sich der aus Hannover Stammende auf ins Bürgerbüro, (heute: BürgerTreff), um neue Kontakte zu knüpfen. Er wurde mit offenen Armen empfangen: „Endlich mal ein Mann im Haus“, sagten die Büroteam-Damen. Im Bürodienst, als Büroleitung, als Mitbegründer des Tauschrings und der Bücherzelle am Rossmarkt, im erweiterten Vorstand, als Redakteur der Zwischenzeit, in der Wertegruppe oder in der Kegelrunde: schnell entstanden gute Bekanntschaften und auch Freundschaften. „Im Ehrenamt kann man die Mischung aus Tun und Geselligkeit selbst festlegen. Beziehungen schaffen Zusammenhalt, aktives Einbringen ist die Grundlage hierfür“.

Jungrentnerstammtisch

Jungrentnerstammtisch

Jungrentner treffen sich jetzt im BürgerTreff

Entstanden ist der Jungrentnerstammtisch im Rahmen des Projektes“ Gut gerüstet in den Ruhestand“ der Stadtverwaltung Kirchheim unter Teck. Die Teilnehmenden werden den Stammtisch unter Federführung des Bürgertreffs weiterführen. Ab 05.Oktober findet dieser jeweils am ersten Mittwoch im Monat im Mehrgenerationenhaus Linde, Raum Seniorentreff, Alleenstr. 90  von 09:30-11.30 Uhr statt.

Die Jungrentner beginnen mit einem halbstündigen Impulsvortrag über ein Thema, welches sich die Teilnehmenden wünschen. Danach folgt ein Austausch über die jeweilige persönliche Situation.  Der Stammtisch richtet sich an alle, die entweder kurz vor dem Ruhestand stehen oder aber gerade in den Ruhestand gehen oder gegangen sind. Bei einem zwanglosen, formlosen Treffen wird den Teilnehmenden eine individuelle Standortorientierung ermöglicht. Neue Teilnehmende sind herzlich willkommen und werden als Bereicherung empfunden.

Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung bis Montag, vor dem Stammtisch per E-Mail an jungrentner@buergertreff-ki.de erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

05.10.2022       09:30 – 11:30 Uhr  – Weitere Termine: 02.11. und 07.12.2022

 

Die Zukunfts-AG des BürgerTreffs

Die Zukunfts-AG des BürgerTreffs

Die ZAG (ZukunftsAG) ist eine Gruppe von sogenannten „Jungrentnern“, die sich einmal im Monat  treffen, um über die Zukunft des BürgerTreff nachzudenken und zu diskutieren, was den Verein attraktiver machen kann. Sie wollen mit neuen Projekten die Außenwirkung des Vereins stärken.

Die Angebote sollen auf die aktuellen und zukünftigen Interessen und Bedürfnisse der Menschen in der dritten Lebensphase ausgerichtet werden, um so auch Menschen dazuzugewinnen, die den Ruhestand bereits im Blick oder sogar schon erreicht haben. Auf diese Weise kommen immer wieder Menschen von außen zu uns und bereichern mit ihren Ideen und Erfahrungen das gesamte Angebot des Vereins und es entsteht eine lebendige Mitmachkultur.

Momentan hat die Gruppe 6-8 Mitglieder und wird vom Bürgerengagement der Stadt Kirchheim professionell unterstützt. Mitmacher sind jederzeit willkommen!

Die Treffen werden flexibel von der Gruppe vereinbart und können je nach Bedarf auch öfter stattfinden.

BKR

Lust auf Engagement im BürgerTreff e.V.

Lust auf Engagement im BürgerTreff e.V.

  • Sie haben Zeit zu verschenken?
  • Sie wollen sich engagieren und dabei nette Leute kennen lernen?
  • Sie bereiten sich auf den Ruhestand vor oder haben ihn schon erreicht?
  • Sie wollen Ihre Kenntnisse aus Ihrem Beruf mit einbringen?
  • Sie wollen Ihr Hobby mit anderen teilen?

Dann kommen Sie doch zum Bürgertreff Engagierte Bürger e. V. !

Wir suchen Menschen, die

  • Kontakte suchen
  • etwas erleben oder kennen lernen möchten
  • mit ihren Gaben und Fähigkeiten andere unterstützen wollen

Gemeinsam etwas tun: Miterleben, Mitgestalten, Mitreden!

Sammeltassenhelfer/in

Einsatz einmal die Woche von 10:00-12:00 Uhr oder auch Mithilfe bei speziellen Veranstaltungen

Archivpflege

Einmal jährlich die Berichte der Gruppen einholen und verwalten.

 Zustelldienst

Zustellen von Briefen, d.h. bei schönem Wetter und freier Zeiteinteilung Briefe verteilen, ca. 3 x jährlich.

Zukunfts-AG Ideengeber/innen

Treffen sich einmal im Monat, diskutieren  über Ideen zur Mitgliedergewinnung und wie der BürgerTreff weiterhin attraktiv sein kann

Digitalpate

Immer Mittwochs von 14 – 16 Uhr findet die Computer-und Smartphonehilfe im BürgerTreff statt. Hier werden Fragen zu PC, Smartphone oder Tablet beantwortet. Wir suchen Verstärkung, um spezielle Themen zu vermitteln. Wenn Sie Spaß daran haben, Ihr Wissen mit anderen zu teilen und sich auch an Digitalisierungsprozessen im BürgerTreff beteiligen wollen, sind Sie hier richtig.

Lust auf neue Projekte?

Jederzeit möglich. Sie haben ein Hobby oder eine Idee? Dann melden Sie sich bei der Zukunfts AG (ZAG)

Wanderungen leiten

Sie wandern gerne und auch mit anderen? Bieten Sie doch Wanderungen an, Ihr Level, Ihre Ideen und los geht’s.

Projekt Nachhaltigkeit

Im Herbst 2022 wollen wir uns mit den Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz beschäftigen. Verschiedene Ideen für Veranstaltungen bestehen schon, wir suchen jemanden, der/die das Projekt leitet, d.h. den Überblick behält, ein Team bildet usw.

Radtouren

Eine Gruppe gründen, die Rad fährt, Touren erstellen, Einkehr organisieren, Leute motivieren – oder sich in eine neue Gruppe einbringen.

Interesse an Mitarbeit? Bitte melden sie sich per E-Mail an

mitmachen@buergertreff-ki.de